Ist der Förderverein Anyinamae-Ghana e.V. gemeinnützig?

Kann ich über den Förderverein in Ghana ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren?

Welche Art von Spenden sind sinnvoll?

Kann ich selbst bestimmen, für was meine Spenden eingesetzt werden?

Kann ich den Förderverein in meinem Testament berücksichtigen?

Unterstützt der Förderverein auch Projekte im Inland?

Was bleibt von meiner Spende übrig?

Wie kann ich spenden?

Bekomme ich einen Spendenbeleg?

Warum erhalte ich die Spendenquittung nicht automatisch?

Welche Form wird normalerweise vom Finanzamt akzeptiert?

Warum gibt es persönliche Patenschaften?

Was ist der Paten-Pool?

Kann ich mein Patenkind besuchen?

Habe ich mit der Patenschaft eine rechtliche Verpflichtung?

Sind die Patenschaften steuerlich absetzbar?

Sind meine Daten sicher?

Können auch Gruppen eine Patenschaft übernehmen und Mitglied werden?

Ja, der Förderverein wurde vom Finanzamt Limburg-Weilburg als gemeinnützig anerkannt.

Nein, leider ist dies derzeit nicht möglich. Sollte sich daran etwas ändern, werden wir es auf der Seite vermelden.

Es gibt in der Regel keine Spenden, die ohne Sinn sind. Allerdings rufen wir gezielt z. B. zu Spenden von Kleidung, Werkzeug etc. auf. Sachspenden sind immer abhängig von der Situation und sind mit hohen Kosten für Transport sowie großem logistischem Aufwand verbunden. Geldspenden lassen sich hingegen flexibel für ein Projekt einsetzen.

Nein, leider nicht. Die Spenden werden immer dort eingesetzt, wo sie am Nötigsten gebraucht werden. Hier setzen wir auf das Vertrauen unserer Spender in unser System.

Im Prinzip ist dies möglich, aber wir hoffen doch sehr, lange Jahre gemeinsam Gutes zu tun.

Nein, ausschließlich auf dem afrikanischen Kontinent, ausgehend von Ghana.

Es müssen lediglich Kontoführungsgebühren bezahlt werden. Alles andere leisten die Mitglieder und der Vorstand aus eigenen Mitteln, so z. B. Papier, Tinte, Strom, Lagerraum, Material für Spendenboxen etc. Somit kommen annähernd

100 % Geldspenden dort an, wo sie gebraucht werden.

Spenden sind persönlich beim Vorstand oder natürlich auch online möglich. Die Bankverbindung finden Sie unter dem Reiter "Spenden".

Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenquittung, wenn Sie dies wünschen. Ihre Spende können Sie steuerlich absetzen. Unter 200,- € genügt in der Regel der Bankbeleg.

Wir sind dankbar für jede Spende und unterteilen nicht, ob jemand viel oder weniger gibt. Die gesetzliche 200-€-Regelung ermöglicht aber, die Kosten für den Versand der Spendenquittung zu sparen.

Als Buchungsbestätigung können z.B. Kontoauszug, Lastschrifteinzugsbeleg oder eine gesonderte Bestätigung des Kreditinstitutes dienen. 

Sie helfen damit einem besonderes bedürftigem Kind und haben die Möglichkeit der persönlichen Kontaktaufnahme. Damit fördern Sie das Kind nicht nur finanziell, sondern auch interkulturell. Sie können Ihrem Patenkind schreiben und Geschenke schicken. Wie Sie es möchten.

Sie helfen damit speziell den Kindern, während die "normalen" Spenden-Gelder ansonsten in die Projekte (Bau etc.) fließen. Eine persönliche Kontaktaufnahme ist hierbei allerdings nicht möglich.

Selbstverständlich. Dies ist sogar wünschenswert. Der Einfachheit halber erfolgen diese Treffen aber im Rahmen der Vereinsreisen nach Ghana.

Natürlich gehen Sie keine rechtliche Verpflichtung ein. Patenschaften können wie unter "Mitglied werden & Patenschaften" beschrieben, jederzeit beendet werden. Ein Erbanspruch, sofern nicht ausdrücklich erwähnt, besteht für das Patenkind nicht. Sie sind allein Ihrem Gewissen verpflichtet.

Die Beiträge zur Patenschaft sind steuerlich absetzbar. Paten erhalten automatisch eine Spendenquittung am Anfang des neuen Jahres, also nach Jahresabschluss.

Ihre Daten sind lediglich dem geschäftsführenden Vorstand bekannt.

Natürlich können auch anerkannte Gruppen, Schulen etc. eine Patenschaft übernehmen oder Mitglied werden. In Einzelfällen entscheidet darüber der Vorstand.


Noch mehr Fragen? Kein Problem. Sie bekommen eine Antwort von uns!